Kunstgussofen

Historische Öfen, Feuerverzinnte Bäume, Plastiken und Metallbilder

Geschichtlicher Überlick

  • Entstehung

    Als einer der ersten gusseisernen Öfen wurde der Fünfplattenofen Anfang des 16. Jahrhunderts gebaut. Durch die fehlende Rückseite wurden die sogenannten "Hinterlader" in eine Öffnung der Zimmerwand eingebaut und duch diese befüllt.
    Zu Beginn noch schlicht im Aussehen, wurden später die Verzierungen der einzelnen Ofenplatten durch die jeweilige Zeit und vom Stil geprägt.


  • 18. Jahrhundert

    Kastenofen 1761 Diese Jahrhundert wurde durch den Sechsplattenofen, den Rundofen und ab Mitte des Jahrhunderts durch den Zirkulierofen geprägt.
    Verziert wurden diese Öfen durch Ornamente von Planzen, Szenen aus der Fabelwelt und der antiken Mythologie.

    ...zur Galerie "Öfen des 18. Jahrhundert"


  • 19. Jahrhundert

    Mantelofen um 1890 Aus den für diese Zeit typischen Säulenofen entstanden im Verlaufe dieses Jahrhunderts die Regulierfüllöfen. Hinzu kamen Mantel- und Etagenöfen. Der Mantelofen gilt als Vorläufer des späteren Konvektionsofen.
    Durch die zunehmende Industrialisierung konnten in dieser Zeit sowohl Öfen, als auch deren Dekoration preiswert und in großen Stückzahlen produziert werden.

    ...zur Galerie "Öfen des 19. Jahrhundert"


  • 20. Jahrhundert

    Durch Kriege und ökonomische Krisen wurden hauptsächlich Öfen gebraucht, die außer Holz auch andere Brennstoffe verheizen konnten. Die hohen Regulierfüllöfen waren "Allesbrenner". Sie wurden mit Holz, Steinkohle und Koks befüllt.
    Beeindruckend bei diesen Öfen sind die vielen Ofendekore, Bekröhnungen und vor allem ihre Höhe.

    ...zur Galerie "Öfen des 20. Jahrhundert"